Der MercedesCup ist ein hochkarätiges Traditionsturnier im Rahmen der ATP World Tour. Jedes Jahr lockt das Turnier Tennisstars aus der ganzen Welt zum Weissenhof. Oft war ein Sieg beim MercedesCup Beginn einer Siegesserie der besonderen Art. Ehemalige Turniersieger wie Rafael Nadal (2005), Juan-Martin Del Potro (2007), Jeremy Chardy (2009), Fabio Fognini (2013) haben ihren ersten Turniersieg auf der ATP World Tour in Stuttgart gefeiert. Aber auch die Namen der restlichen Turniersieger, u.a. Andre Agassi, Ivan Lendl, Björn Borg, Michael Stich, Goran Ivanisevic, Gustavo Kuerten, David Ferrer) spiegeln den hohen Stellenwert des Turniers wieder.

MercedesCup 2016
Nach dem ersten Turnier auf Rasen 2015, schlugen die Tennisasse von 04. bis 12. Juni 2016 zum zweiten Mal auf dem grünen Untergrund beim ATP-Highlight auf dem Stuttgarter Weissenhof auf, womit die fünfwöchige Rasensaison nach dem Grand-Slam-Turnier in Paris eröffnet wurde.

Der große Triumphator hieß am Ende Dominic Thiem! Der Österreicher besiegte im Endspiel am Stuttgarter Weissenhof den deutschen Lokalmatador Philipp Kohlschreiber mit 6:7(2), 6:4, 6:4. Es war nach Buenos Aires, Acapulco und Nizza der vierte Saisonsieg für den Niederösterreicher. Für seinen insgesamt siebenten ATP-Titel wurde Thiem mit 250 Weltranglistenpunkten, einem Scheck in Höhe von 107.900 Euro und einem einzigartigen Siegerfahrzeug, einem Mercedes-Benz SL 500 im Wert von 150.000 Euro, belohnt. Mit dem Erfolg gelang dem Niederösterreicher auch die Revanchefür die Finalniederlage in München gegen Kohlschreiber wenige Wochen zuvor.

Für 2017 kündigt sich bereits wieder ein hochkarätiges Starterfeld an. So wird u.a. auch wieder Roger Federer, der im Halbfinale gegen Thiem unterlag, antreten.

Höchstnoten für den MercedesCup – das erste Rasenturnier auf dem Stuttgarter Weissenhof wurde von der ATP mit dem „Award of Excellence“ ausgezeichnet!

Stuttgart, 13. Januar 2016. – Erstmals nach fast 20 Jahren hat der MercedesCup wieder eine hohe Auszeichnung seitens der ATP erhalten! Für die erfolgreiche Rasenpremiere im Vorjahr auf der Anlage des TC Weissenhof darf sich das OK-Team rund um Turnierdirektor Edwin Weindorfer über den Award of Excellence für den „Schauplatz mit den größten Verbesserungen in Europa“ (Most Improved Venue in the European Region) freuen. In den 90er-Jahren wurde das Stuttgarter Tennis-Highlight mit drei ATP-Awards in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet, zuletzt 1996. Weindorfer wurde der Award von ATP-Präsident Chris Kermode und Mark Webster, seines Zeichens Repräsentant der europäischen Turniere im „Board of Directors“, in der Vorwoche in Monte Carlo überreicht.
„Mit dieser Auszeichnung trägt die ATP den großen Anstrengungen und Investitionen beim MercedesCup Rechnung, die bei der Umstellung von Sand auf Rasen innerhalb kürzester Zeit und höchst professionell vorgenommen wurden. Während den Spielern auf den neuen Rasenplätzen eine Top-Qualität geboten wurde, konnten sich die Besucher von zahlreichen Innovationen und Verbesserungen auf der Anlage des TC Weissenhof überzeugen. Zusammen ergab das 2015 eines der denkwürdigsten Turniere in der langen Geschichte des MercedesCup“, sagte David Massey, Executive Vice President ATP Europe.

MercedesCup 2015 Impressions